Menu Close

Die Wichtigkeit der Emailliste

Emailliste-hzsh

Als ich mit meinem Home Office begann, war mir nicht bewusst, wie wichtig eine qualitativ hochwertige Emailliste ist.

Du wirst es nicht glauben, aber ich habe tatsächlich erst 12 Monate nach meinem Start, damit begonnen, aktiv mit einer Emailliste zu arbeiten. Natürlich habe ich mein Produkt, damals den Videokurs, verkauft. Die Käufer wanderten auch in meine Kundenliste, aber ich machte nichts damit.

Meine größte Angst

Weisst du was damals meine größte Angst war, die Kunden anzuschreiben? Ich hatte Angst, dass sich die Leute aus der Liste austragen. Ich hatte Angst, dass die Kunden an mich erinnert werden und vielleicht von der Geld-zurück-Garantie Gebrauch machen. Vielleicht geht es dir ähnlich und du hast die gleichen Gedanken.

Und weisst du was?

Nachdem ich mich überwunden hatte, meine Liste anzuschreiben und diesen ein weiteres Angebot zu unterbreiten, ist genau das passiert, was ich befürchtet hatte.

Es haben sich einige Leute aus der Liste ausgetragen und es haben auch einige geschrieben, dass sie gerne das Geld für den gekauften Kurs zurück möchten.

ABER: Im gleichen Atemzug habe ich mit dem Bewerben eines anderen Produktes Umsatz gemacht. Ok habe ich mir gesagt. Auf der einen Seite gab es Verluste, aber auf der anderen Seite gab es wieder Umsatz und neue Verkäufe.

Mein Experiment

Ich dachte mir: Alles klar, die Leute haben sich ausgetragen, weil ich Werbung gemacht habe. Ist verständlich. Ich mache ein Experiment. Da es gerade Ostern war, wollte ich die Gelegenheit nutzen, um meinen Lesern ein frohes Osterfest zu wünschen. Einfach etwas von Herzen.

Weisst du was dann passiert ist? Es haben sich genau so viele aus meiner Liste ausgetragen, wie bei der Werbeemail und es haben genau so viele ihr Geld zurück haben wollen.

Diese Erkenntnis hat bei mir einen Schalter umgelegt. Ich habe ab diesem Tag sehr wichtige Dinge für mich gelernt.

Mein größtes Learning

  • Es wird immer Menschen geben, die mich nicht mögen und die egal was es ist, sich beschweren oder was auch immer machen. Sie passen einfach nicht zu mir
  • Es wird immer Menschen geben, die mich mögen.
  • Die mich als Experten sehen und meine Empfehlungen ernst nehmen, egal ob ich Osterwünsche verteile oder etwas bewerbe.
  • Diese Menschen sind mir immer treu.

Mache Marketing mit der Emailliste, weil es einfach funktioniert. Es wird nicht umsonst von allen gepredigt, dass man sich eine Emailliste aufbauen soll.

Dein größter Fehler

Den größten Fehler, den du machen kannst, ist es auf einzelne Emails zu reagieren, die sich beschweren. Vielleicht mag das jetzt arrogant klingen, aber wenn du es geschafft hast, so zu denken, bist du deinem Erfolg einen Schritt näher gekommen.

Schaue dir folgendes Beispiel an: du verschicken eine Email an 10.000 Leser. Du bekommst aufgrund der Email von 3 Lesern Beschwerden. „Sie nerven mich. Hören Sie auf mich ständig zu belästigen“ oder „Ich sehe das komplett anders, ich würde das so und so machen“ oder „Andere Onlinemarketer machen das anders“.

Was passiert nun? du machst dir darüber Gedanken, was du versendet hast. Du machst sich darüber Gedanken, ob das richtig ist, was du machst. Doch was ist mit den 9.997 anderen Lesern, die dich nicht angeschrieben haben? Die Leser, die sich sagen: Was ein geiler Inhalt. Toll, was Chris da schreibt. Das motiviert mich“. Positive Dinge werden in der Regel nicht mitgeteilt. Negative 10mal mehr.

Wenn natürlich 100 Leser sich beschweren, würde ich mir schon mal ein paar Gedanken machen, ob ich auf dem richtigen Weg bin.

Fazit

Fazit: Verschaffe dir ein dickes Fell. Lasse negative Dinge überhaupt nicht an dich ran und ärgere dich nicht darüber das gibt es überall.

Wenn ich heute eine Email an 10.000 Leser rausschicke, dann tragen sich 50 Leser aus. Das ist immer so. Da mache ich mir überhaupt keinen Kopf darüber. Ich habe da ein dickes Fell.

  • Mache Marketing, wie es nachweislich funktioniert.
  • Probiere nicht Dinge aus, bei denen du meinst, das müsste so klappen – Glaube mir, es wird nicht funktionieren.

Dein neues Motto für deine Emailliste

Die Kunst liegt nun darin, dass deine Emailliste kontinuierlich wächst. Lebe nach dem Motto, 100 rein 50 raus. Denn dann wächst deine Liste kontinuierlich mit 50 Leuten. Und das sind die, die dich mögen.

Wenn du dieses Prinzip verstanden hast, steht deinem automatisiertem Business nichts mehr im Wege.

Die 80 – 20 Regel

Bis hierhin haben wir über das Thema Ängste zum Thema Emailliste gesprochen. Wenn du nun ein dickes Fell hast und dir Kritik nichts mehr anhaben kann, ist es deine Aufgabe, deine Emailliste kontinuierlich aufzubauen. Betreibe mit deiner Liste kontinuierlich Marketing. Natürlich gibst du auch wichtige Infos raus, aber denke auch, dass du Marketing machst. Das Verhältnis darf hier ruhig 80:20 sein. Damit wir uns richtig verstehen. 80% Marketing und 20% Infos.

Wenn das Marketing, das du betreibst deinen Lesern hilft auf dem Weg, erfolgreich zu sein, dann brauchst du auch kein schlechtes Gewissen zu haben.

Wie genau fängst du nun an?

Wenn du am Anfang stehst, dann stellst du dir natürlich die Frage, wie du dir denn eine Emailliste aufbauen kannst. du hast nur ein kleines Budget. Kein Problem!

Viele erfolgreiche haben aus einer Notlage sprich mit einer minimalsten Investition begonnen.

Dabei meine ich unter 400.-!

Tipp: Da dir ja die Menschen nicht einfach so ihre Emailadresse geben, benötigst du im Gegenzug ein Geschenk für sie. Dieses nennt sich Leadmagnet oder Kundenmagnet. Wie du einen solchen erstellen kannst wird dir völlig kostenlos auf https://profuturesystem.com erklärt.

Weil ich weiß, wie wichtig dieses Thema für deinen Erfolg ist, haben wir seriöse Anbieter gesucht, die dir genau zeigen, wie du in Zukunft vorgehen musst. Dabei haben wir Wert darauf gelegt, dass sie Anfängerfreundlich sind.

Leider versprechen das sehr viele und danach stellt sich heraus, dass sie davon ausgehen, dass du bereits eine Webseite betreibst und alles schon kannst. Viele davon nutzen die Unwissenheit und die Hoffnungen von Menschen aus, die es sowieso nicht haben aber es gerne hätten und das möglichst schnell und einfach. – Leider nicht sehr hilfreich für einen Neueinsteiger.

Ja – man kann im Internet viel Geld verdienen! Aber wusstest du zum Beispiel, dass nur etwa 2-3% aller Online Marketer erfolgreich sind?

Warum das so ist und wie du das besser machen kannst, wird dir von meinem absolut favorisierten Anbieter profuturesystem erklärt. Profuturesystem bietet viele kostenlose und günstige Tipps und Tools an zum Start und Betrieb eines soliden Online Business. Die Bezeichnung System ist absolut gerechtfertigt, da du hier wirklich alles benötigte findest – du kriegst alles aus einer Hand.

Posted in Computer & Internet

ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.